Wolfgang Mießner Rücken Yoga II. – oberer Teil

Rücken Yoga II. – oberer Teil

mit Wolfgang Mießner

24.11.2018 bis 25.11.2018

Pflichtmodul der Yogalehrerausbildung 500_02

Fortbildung für YogalehrerInnen und Yoga-Interessierte (auch einzeln buchbar)

Die Fortbildung richtet sich an:

Studenten der AYG, die im Rahmen ihrer Yogalehrerausbildung einen Abschluss mit 500 Stunden erzielen wollen
YogalehrerInnen zur Erweiterung der persönlichen Erfahrungswelt
Yoga-Übende zur Vertiefung der eigenen Yogapraxis
Diese Fortbildung „Rücken Yoga II – oberer Teil“ konzentriert sich auf die Anatomie und Bewegungsphysiologie des oberen Rückenbereichs unter Beachtung des übergeordneten Gesamtkonzepts der Wirbelsäule und des gesamten Bewegungsapparates. Diese Fortbildung greift ineinander mit dem zugehörigen ersten Teil „Rücken Yoga I– unterer Teil“. Die beiden Fortbildungen müssen nicht zwingend zusammen gebucht werden, aber wir empfehlen zum besseren Gesamtverständnis beide Teile zu besuchen.

Themenüberblick

Viele Menschen, die sich durch die Praxis des Yoga den Erhalt bzw. die Wiederherstellung der eigenen Gesundheit erhoffen, benötigen auf sie speziell abgestimmte Übungsfolgen. Bei bestehender Krankheit oder chronischen Problemen wird von Ärzten und Therapeuten immer häufiger gezielte Aktivität in Richtung Yoga empfohlen. Yogalehrern mit einer Basisausbildung im klassischen Hatha-Yoga fehlen jedoch häufig fundierte Kenntnisse über diese Thematik und sie sind sich unsicher im Umgang mit betroffenen Schülern.

Aufgrund des wachsenden Bedarfs vieler Menschen, die im präventiven Sinne mit gezielter Bewegung vorsorgen wollen oder sich durch die Praxis des Yoga eine Besserung ihrer Rückengesundheit erhoffen, entstand diese unterrichtsbezogene und praxisorientierte Weiterbildung. Das Basiswissen der teilnehmenden Yogalehrer über Anatomie, Trainingslehre und klassische Asanapraxis bildet hierfür die Grundlage, auf der fachgerecht aufgebaut wird.

Diese Weiterbildung wird im Rahmen des Aufbaumoduls der Yogalehrerausbildung AYG 500 angeboten. Sie vermittelt Wissen und Techniken zur Vorbereitung, Ausführung und Analyse von Haltungen aus der Yogapraxis. Der Teilnehmer lernt klassische und häufig vorkommende Asanas für den therapeutisch orientierten Yogaunterricht so zu modifizieren, dass sie der Rückengesundheit besonders förderlich sind.

Die Inhalte dieser Fortbildung sind insbesondere:

  • Wiederholung der grundlegenden Funktionen der Wirbelsäule (Struktur, Bewegung, Muskulatur, etc.) und typische Krankheitsbilder
  • Besonderheiten der oberen Rückenregion in Bezug auf Haltung, Bewegung und Yogapraxis
  • Erläuterung der anatomisch-praktischen Zusammenhänge, warum einige der als klassisch geltenden Asanas im präventiven Rückenyoga eher zu vermeiden sind
  • Häufig vorkommende Fehler der Körperhaltung
  • Definition von Haltungsschwächen, Haltungsfehler und Haltungsschäden
  • Erarbeiten des Verständnisses einer „haltungsstabilisierenden und -verbessernden Übungspraxis“
  • Gemeinsames Üben, Reflektion und Analyse verschiedener beispielhafter Haltungen und Abläufe für rückenorientierte Yogastunden

Termin: 24.11.2018 bis 25.11.2018
Kurszeit: 08.00 – 16.30 Uhr (Änderungen vorbehalten)
Kosten: 290 EUR

Weitere Informationen und Anmeldung: akademie@patrickbroome.de