Find your voice - Find your words: Sprechen für Yogalehrer Workshop

Find your voice - Find your words: Sprechen für Yogalehrer mit Henriette Schmidt

Yogalehrer brauchen die Sprache. In jeder Klasse, von Basic bis Advanced, ist der Lehrende aufgefordert, konkrete Hinweise und Worte für die Ausrichtung und den jeweiligen Fokus der Klasse zu finden – hauptsächlich durch Stimme und Sprache führt er seine Schüler durch und in die Haltungen.
Doch was tun, wenn die Stimme versagt? Wenn die „richtigen“ Worte fehlen?
Mein Workshop richtet sich an alle Yogalehrende, die sich mit ihrem Instrument etwas tiefer auseinandersetzten wollen. Anatomie, Stimmsitz, Artikulation und Aussprache sollen ebenso Inhalt sein, wie das Sendungsbewusstsein, das bewusste Einsetzten der Worte, Interpretation bestehender Texte und die Stimmpflege mit Notfall-Skills für Krankheitsfälle. Zum Ende des Workshops gibt es kleine Grundlagen für Gesang und Stimmfarben.
AUFBAU:
1. Die Anatomie der Stimme – kurze Einführung in die Phonetik
Anhand von Bildern wird der Aufbau der Stimme erklärt und verständlich gemacht. Der Kehlkopf, die Atmung, die Schwingungen der Stimmlippen – was geschieht bei Heiserkeit oder zu „schlaffen“ Muskeln des Sprachorgans? Wodurch entsteht Klang?
2. Klang – Raum – Körper: Der Stimmsitz
Durch praktische Übungen wird die eigene Stimme, der eigene Stimmsitz erfahrbar gemacht. Resonanzräume werden geöffnet, Bauch-, Brust- und Kopfstimme in unterschiedlichen Übungen fühlbar.
3. Artikulation und Aussprache
Training der Lippen- und Zungenmuskulatur, sowie Training des Zwerchfells. Wie können Konsonanten die Sprache beflügeln und den Stimmsitz unterstützen?
4.Sendungsbewusstsein und Intention
Wie können Worte „richtig“ landen? Wann erreicht der Klang das Gegenüber, wann nicht?
Das Verhältnis vom Sender zum Empfänger -
Spielerisch wird in Gruppen oder Kleingruppen das Sendungsbewusstsein geschult. Die richtige Intention hilft dabei, Töne und Worte zu setzten.
5. Das Wording – Bewusst Worte einsetzten
Welche Worte benutze ich wann? Drücken, pressen, schieben, ziehen – plumpsen, setzten, fliegen?
Welche Wirkungen haben Worte auf die Praxis des Schülers und die Dynamik der Klasse? Welche Wirkung hat die Bildsprache? Was beflügelt oder stört die eigene Praxis?
6. Interpretation
Anhand eines Textes werden Interpretationsmöglichkeiten deutlicher. Wodurch werden Worte poetisch?
Texte und Fragen können mitgebracht und gemeinsam erforscht werden.
7. Stimmpflege und Notfall-Skills
Schnelle Hilfe für die Stimme – Heiserkeit, Husten, Erkältungen? Kleine effektive Übungen für ein Warm-Up und den Notfall.
8. Gesangsgrundlagen Gemeinsames vibrieren.

Ort: Patrick Broome Yoga Studio Schwabing, Schellingstraße 63, 80799 München
Termine: Sonntag, 07. Juli 2019
Kurszeit: 14:30 – 16:30 Uhr
Kosten: 39,00 EUR
Anmeldung: Buchung online
weitere Infos: workshop@patrickbroome.de