Yoga für Frauen mit hormoneller Dysbalance - ein 10-wöchiger Hormon Yoga Kurs

Eine hormonelle Dysbalance und damit verbundene Zyklusstörungen, sowie Wechseljahrs-
Beschwerden, können verschiedene Ursachen und Auswirkungen haben.

Wie kann eine regelmäßige Yogapraxis helfen, die natürliche Hormonproduktion anzuregen, das allgemeine Wohlbefinden zu erhöhen, Stress zu reduzieren und dabei Schlaf und Sexualität zu verbessern?

In diesem 10-wöchigen Yoga Kurs stimulieren wir die relevanten Hormondrüsen – die Hypophyse, Schilddrüse sowie die Eierstöcke, um so die Hormonproduktion auf natürlichem Weg anzuregen und wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Als positive Begleiterscheinung wird das Stresserleben gesenkt, während die Schlafqualität und Sexualität erhöht werden.
Die Kursreihe richtet sich an

• Frauen mit oder ohne Yogaerfahrung
• Frauen mit unregelmäßiger, schmerzhafter oder ausbleibender Menstruation
• Frauen mit weiteren gynäkologischen Befunden wie Schilddrüsenunterfunktion, PMS, PCO
• Frauen mit Kinderwunsch
• Frauen mit Libido Verlust
• Frauen, die an Burnout und übermäßigem Stress leiden
• Frauen mit Schlafproblemen
• Frauen mit Wechseljahrsbeschwerden

Kontraindikation (Der Kurs wird nicht empfohlen bei)

- Myome ab 5 cm
- Fortgeschrittene Endometriose
- Schwangerschaft, bis zu 3 Monate nach Entbindung
- Hormonell bedingter Krebs
- Akute Bandscheibenvorfälle
- Schwere Osteoporose

Themenüberblick

Nachdem wir uns mit Julia einen kurzen, theoretischen Überblick über die Lage und Aufgabe der relevanten Hormondrüsen Hypophyse, Schilddrüse und Eierstöcke verschafft haben, starten wir mit Martina unsere Hormon-Yoga Unterrichtsreihe.
Die Sequenz setzt sich aus sanften Übungen (Asanas), Ujjayi und Bhastrika Atemtechnik (Pranayama) sowie gezielter Energielenkung zusammen. Der Fokus liegt dabei immer auf der Aktivierung der relevanten Hormondrüsen.

Um den größt möglichen Effekt zu erreichen, empfehlen wir die Übungsreihe jeden Tag eigenständig zu Hause durchzuführen.

Inhalt

- Einführung in die Thematik der Hormondrüsen und ihren Aufgaben
- Wöchentliches, gemeinsames Üben der Hormonyoga Sequenz nach Dinah Rodriguez im Studio City
- Eigenständige Hormonyoga-Praxis zu Hause
- Erfassung individueller Daten zum Hormonhaushalt, allgemeinen Wohlbefinden, Stresserleben, Schlafqualität und Sexualität
- Möglichkeit der individuellen Auswertung der Daten nach dem 10-Wochenkurs

Der Kurs findet im Rahmen der Begleitstudie zu Julia Deutlmosers Masterarbeit im Fach Psychologie statt. Jede Teilnehmerin hat so die Möglichkeit, ihre Werte vor und nach dem 10-Wochen Kurs individuell zu vergleichen.
Zu Anfang und Ende des Kurses wird der Hormonstatuts mittels eines Blutbildes erfasst.
Dazu kommen weitere Fragebögen in Bezug auf das allgemeine Wohlbefinden, die Schlafqualität, Sexualität und Stresserleben.
Alles Daten werden mittels eines verschlüsselten Codes erhoben und analysiert. Bei Bedarf bekommt jede Teilnehmerin individuelle Rückmeldung über die Veränderung der Werte nach der Kursreihe.

Durchführung der Kursreihe: Martina Kontos (Yogalehrerin)
Wissenschaftliche Begleitung: Julia Deutlmoser (B. Sc., angehende Psychologin und Masterabsolventin)

Ort: Patrick Broome Yoga Studio City, Amiraplatz 3, 80333 München
Termin: Donnerstags, 09.01.-12.03.2020
Kurszeit: 20:00 – 21:15 Uhr
Kosten: 108,00 EUR
Anmeldung: Buchung online
weitere Infos: workshop@patrickbroome.de