„Was ist Leben?“

Die Entstehung des Kosmos und des Lebens –
Wissenschaft und Yoga-Philosophie im Dialog

Mit Prof. Dr. Erwin Frey & Dr. Ralph Skuban

Eine besondere Veranstaltung erwartet alle an Yoga-Philosophie und Wissenschaft Interessierten am 22. Juli 2018 im Studio City. In zwei Vorträgen mit anschließender Diskussion gehen Erwin Frey und Ralph Skuban der Frage nach, wie der Kosmos und das Leben darin entstanden sein könnten.

Es begegnen sich hier modernste Wissenschaft und die Jahrtausende alte Philosophie des Yoga, um auf die uralte und doch immer aktuell bleibende Frage nach den Ursprüngen des Seins, insbesondere des lebendigen Seins, Licht aus ganz unterschiedlichen Perspektiven zu werfen.

Der Physiker Erwin Frey untersucht das Leben von seinen kleinsten Bausteinen her: Auf der Ebene der Zelle und ihrer Elemente geht er ganz neue Wege, organisches Leben zu beobachten und zu verstehen. „Wir haben Augen und Hände in der Molekülwelt“, sagt er. Seine Forschung sieht den Schlüssel zum Verständnis des Großen im Begreifen des Kleinen.

Ralph Skuban wird über Sankhya sprechen, das philosophische Fundament des Yoga, das ein Kind alter Zeit ist, geboren etwa vor 2600 Jahren. Die Sankhya-Philosophie präsentiert eine Vorstellung vom Leben, genauer: vom ganzen Sein – im Kleinen wie im Großen – und formuliert die Idee, dass die Schöpfung nicht nur kein Zufall ist, sondern einem Zweck dient und ein Ziel anstrebt.

In der anschließenden Diskussion werden Frey und Skuban auch darüber sprechen, ob es Berührungspunkte zwischen beiden Ansätzen gibt, die Welt und das Leben zu erklären, oder ob östliche Philosophie und moderne Wissenschaft letztlich unvereinbar bleiben müssen. Das Publikum wird Gelegenheit haben, sich an der Diskussion zu beteiligen.

Über die Referenten:


Prof. Dr. Erwin Frey ist Inhaber des Lehrstuhls für Statistische und Biologische Physik an der LMU. Frey, Jahrgang 1960, studierte Physik an der Technischen Universität München, wo er auch promovierte. Er war Postdoktorand an der Harvard University, Cambridge, USA, und habilitierte sich an der TU München. Als Heisenberg-Stipendiat forschte er erneut an der Harvard University, war Gastprofessor an der LMU und Professor an der FU Berlin, bevor er die Leitung der Abteilung Theorie am Hahn-Meitner-Institut in Berlin übernahm. Im Jahre 2004 wurde er an die LMU berufen.
Mehr über die Arbeit von Prof. Erwin Frey


Dr. Ralph Skuban , geb. 1965, studierte an der Hochschule für Politik in München und promovierte 2004 über Europäische Sozialpolitik. Er leitete 25 Jahre lang eine Einrichtung für Demenzkranke. Die konkreten Erfahrungen mit dem Zerfall des menschlichen Geistes und Körpers führten ihn zu den Themen der spirituellen Philosophie, speziell zur Philosophie und Praxis des Yoga. Ralph verfasste zahlreiche Buchtitel und gründete zusammen mit seiner Frau Nella die Kaivalya Yoga Akademie. Er gibt Workshops und begleitet Yogalehrer-Ausbildungen im gesamten deutschsprachigen Raum.
Mehr über Dr. Ralph Skuban – www.kaivalya-yoga.de

Ort: Patrick Broome Yoga Studio City, Amiraplatz 3/ Luitpoldblock
Termin: Sonntag, 22. Juli 2018
Kurszeit: 09:30 – 12:00 Uhr
Kosten: 25,00 EUR
Anmeldung: hier online über Eversports
weitere Infos: workshop@patrickbroome.de